Der aufregende Traum, Teil 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Der aufregende Traum, Teil 2Hallo Leute,letzte Nacht hatte ich wieder einen sehr aufregenden Traum. Ich befand mich auch dieses Mal wieder in einem mir unbekannten Raum und war mit den Handgelenken und Füßen an einen massiven Holzstuhl gefesselt, der fest im Fußboden verankert war. Ich hatte dabei nur einen roten BH und einen schwarzen durchsichtigen String an. Ich rief um Hilfe, aber niemand schien mich hören zu können. Ich versuchte mich aus der Fesselung zu befreien, aber ich hatte keine Chance.Mit einmal ging der Fernseher an, der an der Wand des Zimmers befestigt war und ein maskierte Mann mit tiefer Stimme sagte, dass ich dieses Mal noch viel härter behandelt werden würde. Dann lachte der Typ und der Fernseher schaltete sich wieder aus. Nun hatte ich natürlich ziemliche Angst, aber ich konnte auch nichts dagegen unternehmen. Kurz darauf kam der maskierte Mann aus dem Video ins Zimmer hinein. Er hatte nur eine kurze Hose und Turnschuhe an. Sein Body war ziemlich stark gebräunt und sehr muskulös.Er stellte sich direkt aydın escort vor mich und zog seine Shorts herunter. Auch dieser Kerl hatte, wie schon die beiden in meinem letzten Traum, einen sehr großen und kräftigen Schwanz. Er schob mir sein großes Ding dann auch gleich tief in den Rachen und befahl mir ihn im Mund zu behalten. Ich musste dabei leicht würgen, was ihm gefiel. Um es für mich noch unangenehmer zu machen, hielt er nun mit einer Hand meinen Kopf fest und mit der anderen Hand meine Nase zu. Dadurch bekam ich natürlich deutlich weniger Lust und wurde panisch. Er ließ dann kurz von mir ab, um diese extrem fiese und brutale Aktion noch einige Male zu wiederholen.Als er genug davon hatte, löste er meine Fesseln und ich stand auf. Dann wurde mir eine weiße Zwangsjacke angezogen und fest zusammengeschnürt. Danach wurde mir mein String ausgezogen und in meinen Mund gestopft. Damit ich ihn nicht wieder ausspucken konnte, bekam ich ein Stück Teppichklebeband auf die Lippen geklebt. Dann nahm das Schwein eine Reitgerte escort aydın und versohlte mir damit brutal meinen süßen Po. Ich bekam bestimmt 50 Hiebe ab. Mein Knackpo war danach ganz rot und schmerzte höllisch. Der Schwanz meines Peinigers wurde von diesem Anblick noch größer und praller als er ohnehin schon war.Dann fragte mich der fiese Kerl, ob er das noch mal machen oder er sich was Neues ausdenken soll. Ich wusste nicht was ich darauf antworten soll, aber ich wollte die Gerte auf keinen Fall noch mal auf meinem süßen Po zu spüren bekommen. Also sagte ich, dass er sich was Neues ausdenken soll. Daraufhin nahm er ein Messer und schnitt mir vorne in die Zwangsjacke einen Schlitz hinein, um meine Brüste zum Vorschein zu bringen. Er befestigte nun an meinen beiden Nippeln Metallklammern, die sehr fest saßen und sich in die Haut bohrten. An den Klammern befestigte der Typ dann Gewichte, die meine Brüste nach unten zogen und meine Nippel dehnten. Aufgrund der extremen Schmerzen fing ich an zu weinen und flehte um Gnade. aydın escort bayan Doch das fiese Schwein lachte nur und hing noch mehr Gewichte daran.Als er auch von diesem Spiel genug hatte, sagte er zu mir, dass es langsam mal Zeit wird, dass wir richtig Spaß zusammen haben. Er setzte sich auf einen Stuhl und ließ mir die Möglichkeit mich freiwillig auf seinen prallen Schwanz zu setzen. Da er es sich sowieso nehmen würde und ich auf weitere Strafen verzichten wollte, setzte ich mich auf seinen Schoß und er schob mir seinen wirklich großen prallen Schwanz in meine zarte Pussi. Dann umklammerte er mich mit seinen Armen und fickte mich heftig durch. Sein großes Ding tat natürlich auch etwas weh, aber es war auch ein sehr geiles Gefühl davon gestoßen zu werden. Während er mich weiter fickte, schob er mir einen mit Gleitgel beschmierten Glasdildo in mein Poloch, um es zu dehnen.Nach einer Weile zog er seinen großen Schwanz aus meiner feuchten Pussi raus, um ihn mir in mein vorgedehntes Poloch zu schieben. Das tat sehr weh, aber er hielt mich fest, sodass ich nichts dagegen machen konnte. Immer tiefer und tiefer drang nun sein praller Schwanz in meinen Arsch ein. Dabei schrie ich heftig und wurde schweißgebadet wach. Zum Glück war das nur ein Traum.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir